A K A D E M I E A B E N D
Der Rückgang der Insekten in Deutschland: Weniger Insekten als noch vor einem Jahrzehnt

Eine neue Studie hat gezeigt, dass in Deutschland auf Wiesen und in Wäldern inzwischen deutlich weniger Insekten unterwegs sind als noch vor einem Jahrzehnt. Sowohl auf Wiesen als auch in Wäldern ging die Artenzahl um etwa ein Drittel zurück. Auch ihre Gesamtmasse nahm ab. Besonders ausgeprägt ist der Insektenschwund im Grünland, das von Ackerflächen umgeben ist.

An diesem Akademieabend wird Prof. Weisser von der Technischen Universität München, der die 10jährige Studie geleitet hat, die bundesweit beachteten Ergebnisse vorstellen.

Der Vortrag gibt einen Einblick in die Vielfalt und Bedeutung der Insekten und erläutert die Methodik der Studie, für die seit 2008 regelmäßig Insekten und andere Gliederfüßer an insgesamt 290 Standorten in drei Regionen Deutschlands gesammelt werden. Gleichzeitig werden mögliche Ursachen für den Rückgang diskutiert und Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie die Insektenvielfalt wieder gefördert werden kann. Dabei geht es nicht nur um die Landwirtschaft, jede Bürgerin und jeder Bürger kann dazu beitragen, die Insektenvielfalt in Deutschland zu erhalten.

Programmuebersicht

Leitung:
Kirsten Kuhlmann

_______________________

Referent:
Prof. Dr. Wolfgang W. Weisser, Department für Ökologie und Ökosystemmanagement, Techn. Universität München

_______________________

Beginn:
Mo., 02.03.2020, 19.00 Uhr

Ende:
Mo., 02.03.2020, 21.30 Uhr

_______________________ 

Gebühr:
10,00 Euro (einschließlich Abendimbiss)

zur Buchung