106955310 Tzogia Kappatou

AKADEMIEABEND
Was bedeutet die amerikanische Handelspolitik für die Zukunft des Welthandels? Wie kann Europa reagieren?

am 04. April 2019

Seit dem Amtsantritt Donald Trumps ist die Welt handelspolitisch eine andere geworden, „America first“ lautet seine Devise – und das hat Konsequenzen. Die traditionell enge handelspolitische Beziehung zwischen Europa und den USA ist schwer beschädigt. Der Ton der Auseinandersetzung zwischen China und den USA verhärtet sich zusehends. Das Freihandelsabkommen der USA mit Mexiko und Kanada musste neu verhandelt werden. Die Welthandelsorganisation steht mächtig unter Druck.

Prof. Dr. Peter Mayer, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Hochschule Osnabrück, wird an diesem Akademieabend in die Hintergründe der handelspolitischen Konflikte einführen und Handlungsoptionen für Deutschland und die Europäische Union aufzeigen. 

Download03