Aus der Geschichte lernen

Seminarreihe zur Rechtsextremismusprävention erfolgreich gestartet

Vom 09. bis 11. Dezember 2013 startete die Fortbildungsreihe „Aus der Geschichte lernen – dem Rechtsextremismus wirksam entgegen treten“, die von der Bundeszentrale für Politische Bildung gefördert wird, mit ihrem ersten Baustein. Hier ging es vor allem um die politische Dimension des Rechtsextremismus, die mit Unterstützung fachkundiger Referentinnen und Referenten erarbeitet wurde.

Die 18 Teilnehmer/-innen verschafften sich einen Überblick über die Entwicklung des Rechtsextremismus in Deutschland, beschäftigten sich mit dem Auftreten Rechtsextremer in Schule und jugendlichen Lebenswelten und erkundeten die Möglichkeiten einer lebendigen Zivilgesellschaft zur Stärkung der Demokratie gegen rechts.

Besondere Beachtung fand auch das Konzept der „Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit“, das heraus arbeitet, wie stark rechtspopulistische Einstellungen in der Bevölkerung nach wie vor verbreitet sind. Die Fortbildungsreihe wir fortgesetzt mit dem zweiten Baustein vom 17. bis 19. März 2014. Dann wird die historische Dimension im Vordergrund stehen.

← zurück