AAT250217

AAT-Ausbildung beendet – neuer Durchgang startet Ende März

16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben am Freitag, dem 20. Januar 2017, ihre berufsbegleitende Zusatzqualifizierung zum / zur Anti-Aggressivitäts-Trainer/in / Coolness- Trainer/in erfolgreich abgeschlossen. Diese Fortbildung wird seit Jahren in erfolgreicher Kooperation mit dem Deutschen Institut für Konfrontative Pädagogik (IKD) in der HÖB angeboten und umfasst 8 Seminarblöcke mit insgesamt 130 Unterrichtsstunden.

In dieser Fortbildung haben die Teilnehmenden unterschiedliche Konzepte und Methoden erprobt, die dabei helfen, gewaltaffine Situationen zu verhindern und zu deeskalieren. Am Schluss stand eine Prüfung, in der die Teilnehmenden die selbstständige Anwendung der gelernten Methoden im Rahmen eines Praxisprojektes erfolgreich nachweisen konnten.

Weiterlesen: AAT-Ausbildung beendet – neuer Durchgang startet Ende März

Bild Bildung

3. Papenburger Kinderakademie startet am 02.03.2017

„Was verbirgt sich hinter Schall und Licht? Was ist Plastikmüll, wie gelangt er ins Meer und warum schadet er den Meeresbewohnern? Warum ist es sinnvoll, auch draußen zu lernen?“ – Diese und andere Fragen bewegen die Welt und beschäftigen auch Kinder. Als geborene Entdecker und Erfinder, Forscher und Philosophen können sie sich nun auf die Reise machen, um Antworten auf diese und andere Fragen zu finden.

Alle Kinder der Schuljahrgänge 3 bis 6 sind herzlich eingeladen, im Rahmen der 3. Papenburger Kinderakademie den Geheimnissen des Wissens und den großen Fragen der Welt nachzugehen. An insgesamt vier Veranstaltungstagen werden Wissenschaftler/innen von Universitäten und Hochschulen der Region mit spannenden Vorträgen, Experimenten und Diskussionen versuchen, Antworten auf die großen Fragen der Welt zu geben. Dabei kommt der Spaß beim Lernen natürlich nicht zu kurz!

Weiterlesen: 3. Papenburger Kinderakademie startet am 02.03.2017

Apfel Abschluss 2 small

APfEL – ein Kunstprojekt (auch) der Pantomime

„mimenspiel“ - die Pantomimen-Gruppe der HÖB Papenburg hat sich unter Leitung des Pantomimen Manfred Pomorin und HÖB-Referent Alexander Darányi pantomimisch mit dem Apfel auseinandergesetzt. Was Menschen geschehen kann, wenn sie mit Äpfeln in Kontakt kommen, war Gegenstand des Arbeitens. Dabei gilt: Alles ist möglich, selbst das Unmögliche kann die Pantomime sichtbar machen.

Aber auch auf berühmte Apfel-Szenen haben wir unser pantomimisches Licht geworfen – wie üblich bei uns immer mit einem Lächeln: Wilhelm Tell war ebenso Thema wie die aus der griechischen Mythologie bekannte Wahl des unschuldigen Jüngling Paris, der einen Apfel an „Die Schönste“ von drei Göttinnen geben soll.

Weiterlesen: APfEL – ein Kunstprojekt (auch) der Pantomime

IMG 0108

Eco-Jobs for Future – Kompaktseminar für Flüchtlinge erfolgreich abgeschlossen

Vom 27.11. – 05.12.2016 fand im Rahmen des Projektes „Eco-Jobs for Future“ ein neuntägiges Kompaktseminar für Menschen mit Fluchterfahrungen statt. Im Rahmen des Seminars arbeiteten die Teilnehmer/innen zu verschiedenen Themen aus den Bereichen Natur- und Umweltschutz bzw. Umwelttechnik und informierten sich über berufliche Möglichkeiten in diesen Bereichen. Besondere Highlights waren die verschiedenen Exkursionen. So besuchten die Teilnehmer/innen im Rahmen des Seminars einen landwirtschaftlichen Betrieb mit eigener Biogasanlage und Käserei in Papenburg, das Energie-Erlebnis-Zentrum der Firma Enercon in Aurich, die Universität Osnabrück, das Klärwerk der Stadt Papenburg sowie die Meyer-Werft. Neben den fachlichen Inhalten wurde auch zu überfachlichen Themen wie Interkulturalität, Teamfähigkeit und persönlichen Stärken gearbeitet. Im Anschluss an das Kompaktseminar erhalten die Teilnehmer/innen die Möglichkeit, im Rahmen von betrieblichen Praktika weitere Einblicke in die Berufswelt zu gewinnen. Hierbei werden Sie weiter durch das Projekt unterstützt. Interessierte Teilnehmer/innen haben im Frühjahr 2017 die Möglichkeit, an einem Aufbaumodul teilzunehmen, das im Ludwig-Windthorst-Haus in Lingen durchgeführt wird.

Weiterlesen: Eco-Jobs for Future – Kompaktseminar für Flüchtlinge erfolgreich abgeschlossen

DSC01483kl

„Jugend im Wandel – Ausbildung neu denken?!“

Unter diesem Motto fand am 10.11.2016 im Rahmen des Projekts „Talentschmiede Emsland“ ein erster Fachtag für Unternehmen in der Historisch-Ökologischen Bildungsstätte in Papenburg statt. Die Ziele des Fachtags waren, Möglichkeiten eines diversitätsbewussten Ausbildungsmanagements aufzuzeigen und Strategien für die Arbeitsmarkt-Integration von jungen arbeitssuchenden Erwachsenen mit Benachteiligungen zu entwickeln.

Weiterlesen: „Jugend im Wandel – Ausbildung neu denken?!“

2016.06.28 Eco jobs for future Logokl

Kompaktseminar zum Projekt „Eco-Jobs for Future“ startet am 27.11.2016

Die Historisch-Ökologische Bildungsstätte in Papenburg bietet im Rahmen des Projektes „Eco-Jobs for Future“ vom 27.11. – 05.12.2016 ein Kompaktseminar für Menschen mit Fluchterfahrungen an, die sich für Themen und berufliche Möglichkeiten im Bereich Umwelttechnik bzw. Natur- und Umweltschutz interessieren. Durch die Teilnahme am Kompaktseminar soll den Teilnehmenden die Möglichkeit gegeben werden, sich auf Berufe im Bereich des Natur- und Umweltschutzes bzw. der Umwelttechnik zu orientieren und sich ggf. über entsprechende Studienmöglichkeiten zu informieren. Nach dem Seminar sollen die Teilnehmenden weiter von Mentoren wohnortnah begleitet werden, um ihnen die Berufsorientierung zu erleichtern.

Weiterlesen: Kompaktseminar zum Projekt „Eco-Jobs for Future“ startet am 27.11.2016

03 11 16 5

AKADEMIEABEND „Herausforderung Rechtspopulismus in Europa“

Die Weltpolitik war am letzten Freitag, dem 28. Oktober 2016, für einen Abend zu Gast in der HÖB. Der Europaabgeordnete Jens Gieseke (CDU) sowie der Politologe Prof. Dr. Frank Decker von der Universität Bonn diskutierten mit den interessierten Zuhörern / Zuhörerrinnen die Herausforderung des Rechtspopulismus in Europa – ein vielschichtiges Phänomen, das unterschiedliche Politikbereiche berührt. Ein zentrales Thema war dabei die Frage, wie angemessen mit der AfD umgegangen werden kann – nach ihren jüngsten Wahlerfolgen auch vor Ort.

Weiterlesen: AKADEMIEABEND „Herausforderung Rechtspopulismus in Europa“

03 11 16 1

„Irgendwo sind wir alle fremd….“ – Fortbildungsreihe erfolgreich abgeschlossen

Mit dem dritten Baustein wurde jetzt die von der Bundeszentrale für Politische Bildung geförderte dreiteilige Fortbildungsreihe „Irgendwo sind wir alle fremd – Zuwanderung und Integration aktiv gestalten“ für Lehrer/innen und pädagogische Fachkräfte erfolgreich abgeschlossen. Nach dem in den beiden ersten Seminarblöcken die historisch-politischen sowie gesellschaftlich-kulturellen Aspekte im Vordergrund gestanden hatten, ging es in diesem Baustein vor allem um fachdidaktisch-pädagogische Fragen. So erarbeiteten die Teilnehmenden konkrete Ansatzpunkte für interkulturelle Trainings oder Unterrichtsprojekte gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus für ihre Schulen.

Weiterlesen: „Irgendwo sind wir alle fremd….“ – Fortbildungsreihe erfolgreich abgeschlossen