FotoAAT-Ausbildung beendet – neuer Durchgang startet im Januar 2016

17 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben am Freitag, 04.12.2015, ihre berufsbegleitende Zusatzqualifizierung zum / zur Anti-Aggressivitäts-Trainer/in / Coolness-Trainer/in in der Historisch-Ökologischen Bildungsstätte in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Konfrontative Pädagogik (IKD) erfolgreich abgeschlossen. In 8 Seminarblöcken mit insgesamt 130 Unterrichtsstunden haben die Teilnehmenden unterschiedliche Konzepte und Methoden erprobt, die dabei helfen, gewaltaffine Situationen zu verhindern und zu deeskalieren. Am Schluss stand eine Prüfung, in der die Teilnehmenden die selbstständige Anwendung der gelernten Methoden im Rahmen eines Praxisprojektes nachweisen mussten.

Weiterlesen: AAT-Ausbildung beendet – neuer Durchgang startet im Januar 2016

TitelbildSpaß am Lernen trotz Ferien

8. NORDMETALL-JuniorAkademie in Papenburg

Insgesamt 88 Jugendliche aus der Region Weser-Ems haben an der 8. NORDMETALL-JuniorAkademie in der Historisch-Ökologischen Bildungsstätte vom 16. Oktober 2015 bis 23. Oktober 2015 teilgenommen.

Weiterlesen: Spaß am Lernen trotz Ferien

Foto Pressemitteilung Ausbildung zum Klimamanager 1. BausteinErster Baustein des Seminars „Ausbildung zum / zur Klimamanager/in“ ein voller Erfolg!

Die HÖB Papenburg zieht eine positive Resonanz der ersten Ausbildungsphase ihres Klimamanager-Seminars. Vom 05. bis 07. Oktober 2015 wurde 11 Schülerinnen und Schülern aus Nordhorn, Oyten und Wilhelmshaven bei durchweg guter Stimmung ein Einstieg in das Thema „Klimawandel und globale Umweltveränderungen“ vermittelt. Die Schülerinnen und Schüler schätzten unter der Leitung von Dr. Kerstin Haucke und Dr. Ulf Kemper in einem ersten Schritt ihren Ökologischen Fußabdruck, der durch das persönliche Konsum- und Umweltverhalten jedes Menschen beeinflusst werden kann. Anschließend glichen sie ihre Schätzungen mit Berechnungen ihres tatsächlichen Ökologischen Fußabdruckes ab. Die Tatsache, dass die Schätzungen in den meisten Fällen unter dem faktischen Klimaverbrauch lagen, sorgte für zusätzlichen Ansporn. Die erste Ausbildungsphase schlossen eine Schulung an Stromverbrauchs-, Temperatur-, Licht- und Wasserdruckmessern und die organisatorische Vorbereitung auf den Einsatz innerhalb der nächsten Wochen in den Schulen ab.

Weiterlesen: Erster Baustein des Seminars „Ausbildung zum / zur Klimamanager/in“ ein voller Erfolg!

2

„Arme Kirche – eine Illusion?“ lautet das Thema der Cusanus-Ferienakademie, die vom 14. bis 25. September 2015 in unserer Bildungsstätte stattfand. Wir freuen uns, dass das Cusanuswerk regelmäßig mit seinen Ferienakademien in unserem Hause zu Gast ist.

Weiterlesen: "Arme Kirche - eine Ilusion ?"

3

Zum 01. August 2015 ist in der Historisch-Ökologischen Bildungsstätte das Projekt „Talentschmiede Emsland“ gestartet. Es möchte jungen Menschen, die bislang keinen Zugang zum Ausbildungs- und Arbeitsmarkt gefunden haben, Starthilfen in das Berufsleben geben. In diesem Projekt kooperiert die HÖB mit dem BTZ des Handwerks in Lingen. Es wird über die ESF-Richtlinie des Bundes gefördert. Die Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann informierte sich am letzten Freitag über den Stand des Projektes.

Weiterlesen: „Talentschmiede Emsland“ – Neue Allianz will Arbeitslosen helfen

Lange Nacht der Weiterbildung klein  Save the date

2. Lange Nacht der Weiterbildung

Freitag, 18.09.2015, von 19.00 Uhr bis 23.00 Uhr

Workshops, Vorträge, Lesungen und so manche Überraschung von spät bis früh – das ist die „Lange Nacht der Weiterbildung“.

Die HÖB lädt in diesem Jahr zum zweiten Mal dazu ein und präsentiert sich mit einem besonderen Programm. Lassen Sie sich von unseren vielseitigen und attraktiven Angeboten in der „Langen Nacht der Weiterbildung“ inspirieren!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Weiterlesen: Save the date

Mitarbeiter Interview„Seit diesem Sommer dürfen wir eine neue Kollegin und einen neuen Kollegen im Team der Bildungsreferentinnen / Bildungsreferenten der HÖB begrüßen. Heute möchten wir sie vorstellen.

Dr. Kerstin Haucke ist seit dem 01.08.2015 und Dr. Ulf Kemper seit dem 01.07.2015 Teil des Bildungsreferententeams der HÖB.

Herzlich Willkommen Kerstin & Ulf und schön, dass ihr da seid.

Erzählt doch mal was von euch. Was habt ihr bisher so gemacht?

Kerstin: Mein Name ist Kerstin Haucke, ich bin 36 Jahre alt und wohne in Bad Zwischenahn. Ich habe nach meinem Realschulabschluss zuerst den „klassischen“ Weg in die Ausbildung gewählt und eine Ausbildung zur Sparkassenkauffrau bei der Landessparkasse zu Oldenburg absolviert. Anschließend war ich dann noch weitere fünf Jahre dort tätig. Gleichzeitig habe ich – neben der Berufstätigkeit – über den zweiten Bildungsweg meine Hochschulzugangsberechtigung erworben. 2003 habe ich dann an der Uni Oldenburg mit dem Studium der Fächer Chemie und Biologie für das Lehramt an Gymnasien begonnen. Nach Abschluss meines Studiums bin ich an der Uni Oldenburg geblieben. Bis 2014 war ich dort als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Chemiedidaktik tätig. Dort habe ich zum einen in einem Verbundprojekt mit dem Schwerpunkt „Nachhaltige Energieversorgung und -nutzung“ gearbeitet.

Weiterlesen: Neue Kollegen im Team