Politische Jugendbildung — Arbeits- und Lebensperspektiven junger Menschen

Ansprech­part­ne­rin
Mech­tild Möller

  • Geb. 1969
  • Stu­di­um Diplom-Päd­ago­gik, Schwer­punkt Erwach­se­nen­bil­dung und außer­schu­li­sche Jugendbildung
  • Poli­ti­sche Jugend­bil­dungs­re­fe­ren­tin: Demo­kra­tie­bil­dung, Mit­be­stim­mung und Par­ti­zi­pa­ti­on von Jugend­li­chen zur För­de­rung selbst­ver­ant­wort­li­chen und demo­kra­ti­schen Handelns
  • Koor­di­na­ti­on des Fach­be­rei­ches „Jun­ge Erwach­se­ne“: Pro­gramm­pla­nung und Ansprech­part­ne­rin für Schulen
  • Pro­jekt­ent­wick­lung und –koor­di­na­ti­on arbeits­markt­po­li­ti­scher Projekte

Tel.: +49 4961 / 97 88 — 13
e‑mail: mechtild.moeller@hoeb.de


    Poli­ti­sche Jugendbildung …

    Poli­ti­sche Jugend­bil­dung moti­viert und befä­higt jun­ge Men­schen aktiv zur Mit­wir­kung und Aus­ge­stal­tung ihrer Lebens- und Arbeits­welt. Mit unse­ren Semi­na­ren und Pro­jek­ten im Rah­men der Poli­ti­schen Jugend­bil­dung möch­ten wir Jugend­li­che und jun­ge Men­schen im Über­gang von der Schu­le in den Beruf in ihrer Ent­wick­lung zu selbst­be­stimm­ten, ver­ant­wor­tungs­be­wuss­ten und demo­kra­ti­schen han­deln­den Bür­ger/-innen bestär­ken und ihnen Mög­lich­kei­ten des Han­delns im poli­ti­schen All­tag – in der Schu­le, in der Aus­bil­dung und im Beruf – eröffnen.

    Arbeits­schwer­punkt „Arbeits- und Lebensperspektive“ …

    Glo­ba­li­sie­rung, Digi­ta­li­sie­rung und der demo­gra­fi­sche Wan­del ver­än­dern grund­le­gend unse­re Aus­bil­dungs- und Arbeits­welt. Die Gestal­tung von Arbeits­for­men und Arbeits­be­din­gun­gen sind in die­sem Wan­del zuneh­mend geprägt von poli­ti­schen Ent­schei­dun­gen und haben Aus­wir­kun­gen auf die indi­vi­du­el­le Berufs­wahl und damit ein­her­ge­hend auf die per­sön­li­che Lebens­ge­stal­tung jun­ger Menschen.
    Die Poli­ti­sche Jugend­bil­dung im Schwer­punkt „Arbeit- und Lebens­per­spek­ti­ve“ greift die­se poli­ti­schen Dimen­sio­nen auf und lädt jun­ge Men­schen ein sich mit Fra­gen zur zukünf­ti­gen Gestal­tung von Arbeits­wel­ten auch außer­halb der klas­si­schen Erwerbs­ar­beit aus­ein­an­der­zu­set­zen und Mög­lich­kei­ten der Ein­fluss­nah­men und Par­ti­zi­pa­ti­on in der Zivil­ge­sell­schaft zu thematisieren.

    Unse­re Seminarthemen …

    • Ent­wick­lung von Arbeits- und Lebens­per­spek­ti­ven / Berufs- und Zukunftsplanung
    • Spu­ren­su­che „Gute Arbeit“: Was ist „Gute Arbeit“ in Zei­ten von Glo­ba­li­sie­rung, Digi­ta­li­sie­rung und demo­gra­fi­schem Wandel
    • Demo­kra­tie und Mit­be­stim­mung in der Arbeitswelt
    • Stär­kung demo­kra­ti­scher Hand­lungs­kom­pe­ten­zen wie Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Teamfähigkeit

    Unse­re Ange­bo­te ste­hen allen Jugend­li­chen und jun­gen Erwach­se­nen offen. Beson­de­re Berück­sich­ti­gung fin­den jun­ge Men­schen, die auf­grund ihrer Lebens- und Arbeits­be­din­gun­gen als bil­dungs­be­nach­tei­ligt gelten.

    In 3–5 tägi­gen Semi­na­ren kön­nen die The­men und Inhal­te indi­vi­du­ell zusam­men­ge­stellt wer­den. Bei der Aus­wahl bera­ten wir Sie gerne!

    Koope­ra­ti­ons­part­ner

    Das Pro­jekt wird geför­dert mit Mit­teln aus dem Kin­der- und Jugend­plan des Bun­des und der Poli­ti­schen Jugend­bil­dung im Arbeits­kreis deut­scher Bil­dungs­stät­te (AdB)