Lade Veranstaltungen

Der cur­ri­cul­ums­kon­for­me Unter­richt stellt die Lehr­kraft vor die gro­ße Her­aus­for­de­rung auf Grund­la­ge von meh­re­ren Bezugs­wis­sen­schaf­ten (Phi­lo­so­phie, Reli­gi­ons­wis­sen­schaf­ten, ande­re Gesell­schafts­wis­sen­schaf­ten) zu Begrif­fen wie Glück, Erfolg, Umwelt, Regeln, Iden­ti­tät (u. a.) ergeb­nis­of­fe­ne kri­ti­sche Refle­xio­nen anzu­sto­ßen, dabei weder in Belie­big­keit zu ver­blei­ben noch Hal­tun­gen und Über­zeu­gun­gen zu beein­flus­sen, und den­noch den Schüler/innen ein wert­vol­les Erkennt­nis­ziel anbie­ten zu können.

Wie die­ser Spa­gat gelin­gen und wel­che Rol­le vor allem die Phi­lo­so­phie dabei spie­len kann, wird Gegen­stand der Fort­bil­dung sein.

Dies ist der zwei­te von zwei Bau­stei­nen. Im ers­ten Bau­stein lag der Schwer­punkt auf der Erar­bei­tung der fach­li­chen Grund­la­gen (Dis­zi­pli­nen und The­men). Im zwei­ten Bau­stein liegt der Schwer­punkt nun auf Prin­zi­pi­en und Tech­ni­ken der Unter­richts­pla­nung und Gestal­tung (Didak­tik und Metho­dik) – der Trans­for­ma­ti­on der The­men hin zu Unter­richts­ge­gen­stän­den. Aus­ge­hend von den Eck­pfei­lern der Unter­richts­pla­nung (Hori­zont der Sache, Hori­zont der Kin­der, Kom­pe­tenz­zu­wachs durch Hori­zont­ver­schmel­zung) wird es dar­um gehen, gemäß grund­le­gen­der didak­ti­scher Maxi­men wie Pro­blem­ori­en­tie­rung und Lebens­welt­ori­en­tie­rung den wert­hal­ti­gen Lern­er­trag (Lern­zie­le) zu bestim­men, um die für den Lern­weg zweck­mä­ßi­gen und wir­kungs­vol­len Metho­den wäh­len zu kön­nen. Dies geschieht z. B. auch anhand der Ana­ly­se und Anfer­ti­gung von kon­kre­ten Stun­­­den- und Rei­hen­pla­nun­gen gemäß Kerncurriculum.

Gegen­stand der Fort­bil­dung wer­den fol­gen­de The­men sein:

  • Pro­blem­ori­en­tie­rung: Wie kann ich ein Pro­blem in das Zen­trum der Unter­richts­ein­heit stellen?
  • Wie kann ich einen greif­ba­ren und über­prüf­ba­ren Kom­pe­tenz­zu­wachs erreichen?
  • Wie kann ich im Sin­ne der Lebens­welt­ori­en­tie­rung den Unter­richt von den Inter­es­sen der Kin­der her pla­nen und dabei dem Inhalt ver­pflich­tet bleiben.
  • Wel­ches metho­di­sche Hand­werk­zeug bie­tet sich an?
  • Wie kann die Ent­wick­lung von kon­kre­ten Unter­richts­pla­nun­gen gemäß der Idee des Spi­ral-Cur­­ri­­cu­l­ums gelingen?

Auch Inter­es­sier­te, die nicht an dem ers­ten Bau­stein teil­ge­nom­men haben, sind herz­lich eingeladen.

Details 

Beginn: 
Mi 23.06.21 10:00 Uhr 
Ende: 
Do 24.06.21 17:00 Uhr 
Kursgebühr: 
145,00 Euro (ein­schließ­lich Unter­kunft und Verpflegung) 
Ver­an­stal­tungs­ka­te­go­rie:

Veranstaltungsort 

His­to­risch-Öko­lo­gi­sche Bil­dungs­stät­te
Spill­manns­weg 30
Papen­burg, 26871 Deutsch­land
Goog­le Kar­te anzeigen
Telefon: 
Tele­fon: (04961) 97 88 — 0 
Website: 
https://www.hoeb.de

Weitere Angaben 

Buchungsnummer 
0026266 
Leitung 
Dr. Tho­mas Südbeck 
Refe­ren­t/-in
Maxi­mi­li­an Hagen 
Qualifikation 
IGS Wilhelmshaven 
Refe­ren­t/-in (2)
Joseph Hoßfeld 
Qua­li­fi­ka­ti­on (2)
Neu­es Gym­na­si­um Olden­burg und Lehr­be­auf­trag­ter Uni Oldenburg 

    Seminaranfrage





    Hier­mit neh­me ich die AGB und die Daten­schutz­be­stim­mun­gen an.


    * = Pflichtfelder

    Sie bekom­men eine Kopie Ihrer gesen­de­ten Buchung per E‑Mail.
    Bit­te beach­ten Sie, dass eine ver­bind­li­che Anmel­dung erst durch den Erhalt einer Anmel­de­be­stä­ti­gung per Post oder per E‑Mail erfolgt ist.