Lade Veranstaltungen

Oder: Wenn mög­lich, bit­te wen­den! War­um Hän­sel und Gre­tel das Hexen­haus nie erreicht haben

Semi­nar in Zusam­men­ar­beit mit dem Cari­tas­ver­band für die Diö­ze­se Osna­brück e.V.

In ver­schie­de­ne Rol­len und Figu­ren zu schlüp­fen macht Kin­dern viel Spaß. Im Thea­ter­spiel ent­de­cken und nut­zen sie eige­ne Hand­lungs­spiel­räu­me, Phan­ta­sie und Krea­ti­vi­tät wer­den ange­regt und kön­nen sich ent­fal­ten. Situa­tio­nen wer­den erleb­bar, ihr Ein­füh­lungs­ver­mö­gen wird gestärkt. Spie­le­risch han­delnd eig­nen sie sich die Welt mit allen Sin­nen an. Schließ­lich ist Thea­ter­spiel auch immer Zusam­men­spiel mit ande­ren und för­dert so sozia­le Kom­pe­ten­zen. Die Spiel­be­geis­te­rung bei den Kin­dern zu erwe­cken und zu ver­tie­fen ist zen­tra­les Anlie­gen die­ser Fortbildung.

Wich­tig dafür ist: Sie ent­de­cken und ver­tie­fen Ihre eige­ne Spiel­freu­de … und set­zen Ihre Begeis­te­rung in der päd­ago­gi­schen Arbeit mit Kin­dern um. Dazu erpro­ben wir in die­ser Fort­bil­dung ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten, mit der Sie eine anre­gen­de Spiel­at­mo­sphä­re gestal­ten kön­nen. Ziel­ge­rich­tet ein­ge­setz­te Thea­ter­spie­le, die sie in der Arbeit mit den Kin­dern umset­zen kön­nen machen warm mit der Situa­ti­on und brin­gen in Bewe­gung. Sie ler­nen, gute Spiel­an­lei­tun­gen zu geben, mit ein­fa­chen Mit­teln und Requi­si­ten Geschich­ten zu erzäh­len und ein Thea­ter­spiel ent­wi­ckeln zu kön­nen und wie es gut gelingt, in eine Spiel­fi­gur zu schlüp­fen. Aspek­te des Impro­­vi­­sa­­ti­ons- und Kör­per­thea­ters die­nen uns dabei. Schließ­lich geht es auch dar­um, Spiel­­ge­­schich­­ten- und ‑figu­ren aus unter­schied­li­chen Blick­win­keln zu betrach­ten, um neue Per­spek­ti­ven und in der Fol­ge auch neu­es Ver­ste­hen zu ermöglichen.

The­a­­ter-Vor­­­kenn­t­­nis­­se brau­chen Sie nicht, mit Ihrer Freu­de am Spiel sind Sie genau rich­tig in die­ser Fort­bil­dung! Den­ken Sie bit­te an beque­me Beklei­dung und Turn ‑oder Gym­nas­tik­schu­he. Brin­gen Sie ger­ne auch Requi­si­ten für das Thea­ter­spiel mit, die Sie ger­ne nut­zen (möch­ten).

Refe­rent Micha­el Haber­land ist Erzie­her, als Thea­ter­päd­ago­ge lei­tet er  thea­ter­päd­ago­gi­sche Pro­jek­te in Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen der Stadt Reck­ling­hau­sen. Zusätz­lich hat er eine Aus­bil­dung zum Clown und Klinikclown.

Die­ses Semi­nar ist auch als Bil­dungs­ur­laub anerkannt!

Details 

Beginn: 
Mi 26.05.21 10:30 Uhr 
Ende: 
Fr 28.05.21 14:30 Uhr 
Kursgebühr: 
245,00 Euro (ein­schließ­lich Unter­kunft und Verpflegung) 
Ver­an­stal­tungs­ka­te­go­rie:

Veranstaltungsort 

His­to­risch-Öko­lo­gi­sche Bil­dungs­stät­te
Spill­manns­weg 30
Papen­burg, 26871 Deutsch­land
Goog­le Kar­te anzeigen
Telefon: 
Tele­fon: (04961) 97 88 — 0 
Website: 
https://www.hoeb.de

Weitere Angaben 

Buchungsnummer 
0025460 
Leitung 
Alex­an­der Darányi 
Refe­ren­t/-in
Micha­el Haber­land, Recklinghausen 

    Seminaranfrage





    Hier­mit neh­me ich die AGB und die Daten­schutz­be­stim­mun­gen an.


    * = Pflichtfelder

    Sie bekom­men eine Kopie Ihrer gesen­de­ten Buchung per E‑Mail.
    Bit­te beach­ten Sie, dass eine ver­bind­li­che Anmel­dung erst durch den Erhalt einer Anmel­de­be­stä­ti­gung per Post oder per E‑Mail erfolgt ist.