Lade Veranstaltungen

XIX. Work­shop „Urlaub ein­mal anders“

Im Ein­klang mit sich selbst sein! Ein Zustand von Ruhe und Leich­tig­keit, in dem es kein inne­res Wider­strei­ten und kei­ne Aus­ein­an­der­set­zun­gen mehr gibt. Beson­ders nicht sol­che, die man schon tau­send Mal geführt hat, ohne wirk­lich weiterzukommen.

Ande­rer­seits: Ent­wi­ckeln wir uns nicht gera­de an Aus­ein­an­der­set­zun­gen wei­ter? Die damit ver­bun­de­nen Freu­den, die Wut, die Resi­gna­ti­on, die Trau­er, das Erle­ben von Nähe und Distanz (und viel­leicht noch unbe­kann­te Antei­le in uns) … all das gehört zu uns! Wir sind Vie­les: Vol­ler Erfah­run­gen, Gefüh­le und Gedan­ken, geprägt von Hal­tun­gen, die wir mit­be­kom­men haben als Kin­der: Dar­aus ent­steht unser Lebens­weg! Die Aus­ein­an­der­set­zun­gen, erst recht die soge­nann­ten „unpro­duk­ti­ven“, gehö­ren selbst­ver­ständ­lich dazu. Sie kön­nen der Impuls sein, end­lich mit einem Ver­hal­ten auf­zu­hö­ren, das uns nicht wei­terträgt. Sie zeu­gen von etwas, was schein­bar noch unge­löst aus unse­rer Lebens­ge­schich­te in uns liegt. Man könn­te ihnen fast dank­bar sein, weil sie uns den Weg wei­sen: Wenn wir offen sind, sie hören und ver­ste­hen wollen.

Es scheint bei­des zu unse­rer mensch­li­chen Grund­aus­stat­tung zu gehö­ren und in uns zu lie­gen: Im Ein­klang zu sein und Viel­fäl­ti­ges (und auch Wider­sprüch­li­ches) zu sein. Genau das zu erle­ben, zu ver­ste­hen, es auf viel­leicht auf neue Art zusam­men klin­gen zu las­sen und all das wert­zu­schät­zen, dar­um geht es uns in die­sem Semi­nar: Ein­klang wie auch Viel­falt. Gera­de in her­aus­ra­gen­den Momen­ten von Lie­be, Nähe, Streit, Ver­lust, Trau­er, Veränderung …

Nicht um schließ­lich „rich­tig“ zu sein oder zu han­deln, son­dern mit dem Ziel, im Grun­de unse­res Her­zens immer „stim­mi­ger“ zu wer­den. Und dann mag pas­sie­ren was will …

Die Wege in die­sem Semi­nar bestim­men Sie mit Ihren Impul­sen und Fra­gen mit. Wir las­sen uns auf Ihre The­men und Fra­gen ein und sie sich auf das, was wir vor­be­rei­tet haben. Jeder Tag bie­tet Gele­gen­heit, Din­ge selbst zu gestal­ten, allei­ne, zu zweit, in klei­nen oder der gan­zen Grup­pe. Es erwar­tet Sie eine ande­re Art Urlaub in der Grund­hal­tung der Acht­sam­keit – Selbst­er­fah­rungs­übun­gen, Gesprä­chen, Zeit für Ent­span­nung, Yoga und Medi­ta­ti­on und Aus­pro­bie­ren krea­ti­ver, sinn­li­cher und kör­per­li­cher Zugangswege.

Das Semi­nar gestal­tet mit uns Kry­sty­na Kalo­gera­kis. Sie arbei­tet als Psy­cho­the­ra­peu­tin in eige­ner Pra­xis mit dem Schwer­punkt Kata­­thym-Ima­­gi­­na­­ti­­ver Psy­cho­the­ra­pie (KIP).

Details 

Beginn: 
Fr 23.07.21 17:00 Uhr 
Ende: 
Do 29.07.21 15:30 Uhr 
Kursgebühr: 
595,00 Euro (ein­schließ­lich Unter­kunft und Ver­pfle­gung) Ermä­ßig­te Gebühr bei Anmel­dung bis 18.04.2021: 565,00 Euro 
Ver­an­stal­tungs­ka­te­go­rie:

Veranstaltungsort 

His­to­risch-Öko­lo­gi­sche Bil­dungs­stät­te
Spill­manns­weg 30
Papen­burg, 26871 Deutsch­land
Goog­le Kar­te anzeigen
Telefon: 
Tele­fon: (04961) 97 88 — 0 
Website: 
https://www.hoeb.de

Weitere Angaben 

Buchungsnummer 
0019574 
Leitung 
Alex­an­der Darányi 
Refe­ren­t/-in
Kry­sty­na Kalo­gera­kis, Münsingen/CH

    Seminaranfrage





    Hier­mit neh­me ich die AGB und die Daten­schutz­be­stim­mun­gen an.


    * = Pflichtfelder

    Sie bekom­men eine Kopie Ihrer gesen­de­ten Buchung per E‑Mail.
    Bit­te beach­ten Sie, dass eine ver­bind­li­che Anmel­dung erst durch den Erhalt einer Anmel­de­be­stä­ti­gung per Post oder per E‑Mail erfolgt ist.