Lade Veranstaltungen

Umgang mit Trau­ma und des­sen Fol­gen im sozi­al­päd­ago­gi­schen Alltag

Situa­tio­nen wie Miss­hand­lung, egal ob emo­tio­na­ler oder kör­per­li­cher Natur brin­gen Gefüh­le von Angst, Aus­sichts­lo­sig­keit, Hilf­lo­sig­keit, man­geln­der Sicher­heit und extrem bedroh­li­chen Stress mit sich und sor­gen inner­halb unse­res kör­per­ei­ge­nen Not­fall­sys­tems für eine Über­las­tung. Wir erstarren.

Unser Orga­nis­mus reagiert in einem Pro­zess von exis­ten­zi­ell bedroh­li­cher Angst mit dem Aneig­nen von Über­le­bens­stra­te­gien. Er möch­te das Über­le­ben des Indi­vi­du­ums sichern und es beschützen.

Gera­de kri­mi­nell und straf­fäl­lig gewor­de­ne Jugend­li­che und jun­ge Erwach­se­ne muss­ten oft­mals vie­len Belas­tun­gen inner­halb ihrer Bio­gra­phie standhalten. 
In die­sem Zusam­men­hang sind die Täter von heu­te oft­mals auch die Opfer von gestern.

Daher gehen wir von der Annah­me aus, dass die erlern­te Gewalt eine ange­eig­ne­te Über­le­bens­stra­te­gie ist.

Lei­der sor­gen die ange­eig­ne­ten Über­le­bens­stra­te­gien nicht sel­ten für Kon­flik­te im wei­te­ren Leben, da die­se Mecha­nis­men ein Ver­hal­ten begüns­ti­gen, das von sozia­len Wer­ten und Nor­men abweicht.

Dem­nach ist ein Trau­ma so viel­schich­tig wie die trau­ma­ti­sche Erfah­rung, die ein Mensch erlei­den musste.

Dar­aus erge­ben sich neue Ansät­ze für eine dif­fe­ren­zier­te Aus­ein­an­der­set­zung mit einem trauma­ba­sier­ten Fall­ver­ste­hen inner­halb der kon­fron­ta­ti­ven Arbeit.

Unse­re Inhal­te im Einzelnen:

- Trau­ma Definition
— Sym­pto­me und Folgen 
— Neu­ro­lo­gi­sche und Hormonelle 
Auswirkungen
— Die Päd­ago­gik des siche­ren Ortes 
— Hal­tung und Grundlagenverständnis

Fer­ner bie­ten die Tran­s­­fer- und Ver­tie­fungs­ta­ge die Mög­lich­keit zu einem mode­rier­ten Aus­tausch von Pra­xis­er­fah­run­gen und neu­en Metho­den / Spie­len / Übun­gen der Teil­neh­men­den (Open Space).

Details 

Beginn: 
Fr 25.03.22 10:00 Uhr 
Ende: 
Sa 26.03.22 16:30 Uhr 
Kursgebühr: 
255,00 Euro (ein­schließ­lich Ver­pfle­gung und Unter­kunft im Doppelzimmer) 
Ver­an­stal­tungs­ka­te­go­rie:

Veranstaltungsort 

His­to­risch-Öko­lo­gi­sche Bil­dungs­stät­te
Spill­manns­weg 30
Papen­burg, 26871 Deutsch­land
+ Goog­le Kar­te anzeigen
Telefon: 
Tele­fon: (04961) 97 88 — 0 
Website: 
https://www.hoeb.de

Weitere Angaben 

Buchungsnummer 
0026205 
Leitung 
Dr. Tho­mas Südbeck 
Refe­ren­t/-in
Tho­mas Freerks 
Qualifikation 
Erzie­her Anti-Aggres­si­vi­täts- u. Cool­ness- Trai­ner (AAT®) Beha­vio­ris­ti­scher Psy­cho­dra­ma­ti­ker Traum­a­päd­ago­ge / DeGPT 
Refe­ren­t/-in (2)
Tors­ten Schumacher 
Qua­li­fi­ka­ti­on (2)
Diplom­sport­leh­rer DSHS-Köln Anti-Aggres­si­vi­täts-Trai­ner (ISS) Cool­ness­trai­ner (ISS) Schul­me­dia­tor (Kurt Faller) 

    Seminaranfrage





    Hier­mit neh­me ich die AGB und die Daten­schutz­be­stim­mun­gen an.


    * = Pflichtfelder

    Sie bekom­men eine Kopie Ihrer gesen­de­ten Buchung per E‑Mail.
    Bit­te beach­ten Sie, dass eine ver­bind­li­che Anmel­dung erst durch den Erhalt einer Anmel­de­be­stä­ti­gung per Post oder per E‑Mail erfolgt ist.